Subscribe:Posts Comments

You Are Here: Home » Events, German » Zweite Auflage des « Salon de la Formation Continue Universitaire »

blubPressemitteilung                                                                                                                                                                                                                                     Luxemburg, den 6. März 2014

 

 

Eine einmalige Gelegenheit sich über alle Bachelor- und Masterstudiengänge, die in Luxemburg in Teilzeit angeboten werden, zu informieren

Am Donnerstag den 13. März 2014 organisiert die Chambre de Commerce Luxemburg gemeinsam mit ihren Partnern von 10 Uhr bis 19.30 Uhr die zweite Auflage des « Salon de la Formation Continue Universitaire » (Messe der universitären Weiterbildung). Die Messe findet im Konferenzzentrum der Chambre de Commerce Luxemburg statt und steht unter der Schirmherrschaft des Hochschul- und Wissenschaftsministeriums. Alle Veranstaltungspartner – das « Centre de Documentation et d’Information sur l’Enseignement Supérieur (CEDIES) », das « Institut National pour le développement de la Formation Professionnelle Continue (INFPC) », das « Luxembourg Lifelong Learning Center (LLLC) », die Universität Luxemburg, das « Institut Universitaire International Luxembourg (IUIL) » , die « ICN Business School Nancy-Metz », der « CRP Henri Tudor », « BBI-LUX School of International Hospitality & Tourism Business », die eufom University Luxemburg, das « Institut européen d’administration publique (EIPA) », die « Sacred Heart University », « United Business Institutes Luxembourg (UBI) » und das « Business Science Institute (BSI) » – informieren und beraten die Besucher bezüglich des Bildungsangebots, der beruflichen Orientierung und der Karriereperspektiven. An den Messeständen stehen den Besuchern Informationen zu Master- und Bachelorstudiengängen, die in Teilzeit angeboten werden und sich an Berufstätige richten, zur Verfügung. Des Weiteren können sie auch noch an Konferenzen und Ateliers teilnehmen, in denen unterschiedliche Aspekte der Bildung und der persönlichen Entwicklung analysiert werden.

Nachdem die erste Ausgabe der Messe im Jahr 2013 ein grosser Publikumserfolg war, haben sich die Organisatoren der Veranstaltung dazu entschieden, sich noch verstärkter für die Promotion der universitären Weiterbildung einzusetzen und die Veranstaltung auch im Jahr 2014 fortzuführen.

Jean Junck, Mitglied des Exekutivkomitees der LSC, dem Bildungsinstitut der Chambre de Commerce Luxemburg, geht noch ein Mal auf den Ursprungsgedanken zum « Salon » ein : « Wir konnten klare Tendenzen zu einer verstärkten Nachfrage an Informationen feststellen und zwar einerseits seitens der luxemburgischen Unternehmen, die Informationen bezüglich des Angebots im Bereich der universitären Weiterbildung suchen, und andererseits seitens der Berufstätigen, die wieder ein Studium aufnehmen wollen, um ein universitäres Abschlussdiplom zu bekommen. Deshalb wurde die Idee geboren, eine Veranstaltung zu organiseren, die allen Zielgruppen Antworten auf Ihre Fragen bietet. Das Angebot universitärer Weiterbildung ist in Luxemburg breit gefächert, was verstärkt nach aussen kommuniziert werden soll. All diese Gründe haben uns dazu bewogen, eine Veranstaltung zu initiieren, die dem Publikum das Angebot an Master und Bachelorstudiengängen in Teilzeit näher bringt, es aber auch bezüglich der beruflichen Orientierung und der Karriereperspektiven informiert ».

Die Chambre de Commerce Luxemburg und ihre Bildungseinrichtung, die LSC, wollen die Unternehmen dazu motivieren, in die Weiterbildung ihrer Mitarbeiter zu investieren, denn diese ist ein entscheidender Faktor um das Wachstum und die Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen zu unterstützen und in einem von der Globalisierung geprägten wirtschaftlichen Umfeld auch nachhaltig zu sichern.

Ein informatives, auf die Zielgruppen abgestimmtes Programm

Das Programm der Versanstaltung setzt die Interaktivität und den Informationsaustausch in den Mittelpunkt, indem das Publikum dazu eingeladen wird « den Experten zu begegnen, die einen weiterbringen ». Der « Salon » findet am Donnerstag den 13. März 2014 von 10.00 Uhr bis 19.30 Uhr im Konferenzzentrum der Chambre de Commerce Luxemburg statt. Die 13 Messestände, die von den Partnern animiert werden, spiegeln die Dichte und das breite Angebot der universitären Weiterbildung in Luxemburg wieder. Zusätzlich zu den Informationen an den Ständen, bieten die Partner Ateliers zu den unterschiedlichsten Bildungsthemen an. Die jeweils 30-minütigen Ateliers, erlauben es den Besuchern ihr Wissen zu erweitern, und auch ihre Fragen direkt an die Experten zu stellen.

Ein Höhepunkt des Tages wird eine Diskussionsrunde zum Thema « L’enseignement supérieur – Quels modèles de développement pour le Luxembourg ? » (Das Hochschulwesen – Welche Entwicklungsmodelle für Luxemburg ?). Hier werden Experten dieses Bereichs, Wissenschaftler und Personalverantwortliche aus Unternehmen, gemeinsam diskutieren und unterschiedliche Aspekte dieses Themenfeldes beleuchten. Die Veranstaltung, die in französischer Sprache stattfindet, dauert von 11.00 Uhr bis 12.30 Uhr. Teilnehmen werden unter anderem Claude Meisch, Minister für das Hochschulwesen und Wissenschaft, und Gérard Eischen, Direktor der LSC.

Ein weiteres Rundtischgespräch zum Thema : «Travailler et étudier – témoignages sur la compatibilité travail –  études universitaires » (Arbeiten und gleichzeitig studieren – Erfahrungsberichte über die Vereinbarkeit von Beruf und Studium) wird von 17.30 Uhr bis 18.30 Uhr stattfinden. Hier kommen Alumni zu Wort, die eine universitäre Weiterbildungslehrgänge abgeschlossen haben.

Weitere Informationen auf www.lsc.lu/salon.

sponsoren

© 2014 Luxembourg the heart of Europe · Subscribe:PostsComments ·