Subscribe:Posts Comments

You Are Here: Home » German, News » Vladimiro Montesinos: Millionen in Luxemburg versteckt!

Vladimiro Montesinos: Millionen in Luxemburg versteckt!

Der peruanische Ex-Geheimdienstchef und Drogenboss Vladimiro Montesinos soll in Luxemburg insgesamt über zwei verschiedene Konton verfügen, auf denen insgesamt acht Millionen Euro versteckt sein sollen. Vladimiro Montesinos sitzt derzeit in Haft und die Staatsanwaltschaft ermittelt gegen den Verbrecher. Man vermutet auch Konten in der Schweiz.

Die Schweiz und Luxemburg teilen sich ein einzigartiges europäisches Image. Reiche Unternehmer, Erben und manchmal auch Verbrecher transferieren ihr Geld in eines dieser beiden Länder, um auf diese Weise viele Steuergelder zu sparen und Schwarzgeld vor den heimischen Behörden zu verstecken. Genau dies wird dem Ex-Geheimdienstchef und Drogenboss Vladimiro Montesinos aus Peru vorgeworfen. Dort ermittelt die peruanische Staatsanwaltschaft gegen den Mann aus dem organisierten Verbrechen. Angeblich, so lässt man aus Peru wissen, verfügt Vladimiro Montesinos über zwei große Konten in Luxemburg, auf denen insgesamt acht Millionen Euro lagern. Die Staatsanwaltschaft in Peru ist bestrebt, diese Gelder offenzulegen. Aus diesem Grund werden Vertreter aus Peru in den kommenden Wochen in die Schweiz reisen, um sich dort mit Bankbeamten zu treffen. Außerdem möchte die peruanische Staatsanwaltschaft mit Hilfe der Luxemburger Behörden weitere Konten der in den Korruptionsskandal der 1990er-Jahre in Peru verstrickten Politiker und Geschäftsleute aufspüren und deren Gelder einfrieren lassen.

Der Ex-Geheimdienstchef Vladimiro Montesinos hat für den Kauf von Waffen und Ausrüstung für die Armee die Hand aufgehalten. Außerdem ist er in Drogenhandel und Geldwäsche involviert gewesen. Zudem wurde ihm 2001 wegen Mordes und Veruntreuung der Prozess gemacht.

© 2012 Luxembourg the heart of Europe · Subscribe:PostsComments ·