Subscribe:Posts Comments

You Are Here: Home » Events, News, Tourism » Vakanz 2015

Die luxemburgische Messe für Reisen und TourismusVakanz“ findet alljährlich während drei Tagen im Januar statt. Auch dieses Jahr, vom 16. bis zum 18. Januar, war die Messe ein wärmender Lichtblick inmitten der kalten, ungemütlichen Jahreszeit, der die Besucher in ferne Gegenden der Welt entführte und neue Blickwinkel auf bekannte und unbekannte Urlaubsregionen ermöglichte. Auf rund 15 000 Quadratmetern fanden über 300 Aussteller Platz und boten so ein ausgefeiltes, abwechslungsreiches und exotisches Programm für die Besucher.

Neuer Besucherrekord

Die Vakanz 2015 war ein voller Erfolg (Quelle: Bigstock-ID-59814554-by-tinx)

Die Vakanz 2015 war ein voller Erfolg (Quelle: Bigstock-ID-59814554-by-tinx)

Über die drei Tage ließen sich insgesamt rund 30 000 Reisebegeisterte auf der Messe im luxemburgischen Kirchberg blicken und stellten damit einen neuen Besucherrekord auf. Gegenüber der Messe im vergangenen Jahr hat sich die Besucherzahl sogar um gut ein Viertel gesteigert. Schon am ersten Abend, nach der Eröffnung durch Francine

Closener, Staatssekretärin für Wirtschaft, war der Besucherzuwachs zu spüren. Wie die gesamte Tourismus-Branche befindet sich seit Jahren auch die Messe im Aufschwung und setzte in diesem Jahr den vorläufigen Höhepunkt der Historie. In drei Hallen der Luxexpo konnte das Publikum das Programm der Aussteller aus Frankreich, Belgien, Deutschland, der Schweiz, Italien oder natürlich aus Luxemburg anhand der drei Reisekategorien Berge, Himmel und Meer erleben.  Dabei gab es eine wichtige Änderung im Konzept der 24. Auflage der Messe, denn – anders als in den vergangenen Jahren – wurde in diesem Jahr auf die Wahl eines einzelnen Gastlandes verzichtet. In den Jahren zuvor sorgte ein bestimmtes Gastland für das entsprechende Rahmenprogramm. Stattdessen waren dieses Mal alle Länder Gastdestinationen der Messe, was aufgrund des Erfolges auch für die nächste Ausgabe der Veranstaltung geplant ist.

Ausrufezeichen gegen die Online-Anonymität

Im Gespräch mit den rund 300 Reiseveranstaltern und Vertretern von Fluggesellschaften, Busunternehmen, Reisebüros oder Hotels konnten sich die Besucher auf der diesjährigen Vakanz persönlich und fachgerecht beraten lassen. In Zeiten, in denen der Kunde nur mit Maus und Tastatur seine nächste Reise planen und buchen kann, wurde mit dem Besucherrekord ein Zeichen gesetzt. Das Kundengespräch und eine professionelle Beratung unter dem Schlagwort „Face-to-Face“ sind den Kunden trotz zunehmender Anonymität im Onlinegeschäft immer noch wichtig. Sonderangebote und Gewinnspiele, die natürlich auch auf der Messe für den ein oder anderen Glücksmoment sorgten, sind den Rückmeldungen der Besucher zufolge aber eher zweitrangig. Die Besucher konnten bei den Ausstellern gleich die nächste Reise oder den nächsten Urlaub direkt bei den Ausstellern oft zu vergünstigten Konditionen buchen. Dabei konnte jeder auf seinen Geschmack kommen, denn die Bandbreite der Gastdestinationen deckte alle Kontinente nahezu komplett ab.

Berge, Himmel und Meer

Die Animationsplattformen in den drei Hallen, die in den vergangenen Jahren dem Rahmenprogramm eines Gastlandes unterstanden, waren nun dem jeweiligen Motto angepasst. In den Kategorien „Berge“, „Himmel“ und „Meer“ wurde den Besuchern ein jeweils passendes Programm geboten und damit eine vielfältige Weltreise durch alle Regionen der Erde ermöglicht. In der Halle 9 waren die Höhepunkte ein Ski-Simulator, mit dem die Reiselustigen ihre winterliche Pisten-Tauglichkeit unter Beweis stellen konnten, oder das Restaurant „Le Flocon“, dessen Menü der alpinen Bergwelt angepasst war. Aussteller aus der Schweiz, aus Österreich, Deutschland und Italien warben hier für ihre Reiseangebote in den Alpenregionen. In der Halle 8 fand neben den nationalen und internationalen Fluggesellschaften auch die Gourmetgastronomie der „Airport Business Lounge“ Platz. Unter dem Leitthema „Himmel“ standen hier unter anderem das Fliegen und Flugreisen im Mittelpunkt. Strand-Feeling gab es in der Halle 7. Unter dem Leitthema „Meer“ lockten exotische Reisedeziele, Kreuzfahrten und Sonderangebote für den kommenden Sommerurlaub die Besucher an die zahlreichen Stände der Aussteller. Der „Beach Club“ versorgte die hungrigen Mägen mit frischen und fruchtigen Speisen und Getränken und auch die beliebte Segway-Piste fand Einzug ins Rahmenprogramm der Halle 7. Höhepunkte waren auch immer wieder die Protagonisten des Rahmenprogramms, wie etwa ein Zauberer, Foto-Animationen, Gesangseinlagen oder eben eine Fülle an Gewinnspielen.

Auktionen für den guten Zweck und Positives Fazit

Durch die sogenannten „Rückwärtsauktionen“, initiiert von fünf Studenten aus Luxemburg, wurden in den drei Messetagen über 13.000 Euro eingenommen. Der gespendete Betrag kommt der gemeinnützigen Organisation „MPG Responsibility Now“, die birmanische Flüchtlinge in Nordthailand unterstützt, zugute. Nicht nur der Besucherrekord, sondern auch die positiven Rückmeldungen und der reibungslose Ablauf des dreitägigen Programms lassen die Veranstalter gut gestimmt der Vakanz 2016 entgegen blicken. Seit 2009 verzeichnet die Messe einen kontinuierlichen Besucherzuwachs und ist damit synchron zu der stetig wachsenden Tourismus-Branche. Die größte Tourismus-Messe in der Großregion kann also auch in der nächsten Auflage weitere Rekorde brechen.

 

Bildquelle: Bigstock-ID: 59814554 by tinx

© 2015 Luxembourg the heart of Europe · Subscribe:PostsComments ·