Subscribe:Posts Comments

You Are Here: Home » News, Shopping, Tourism » Trier-Luxemburg: Gleisausbau erhält aus Luxemburg grünes Licht

Trier-Luxemburg: Gleisausbau erhält aus Luxemburg grünes Licht

In dieser Woche hat der Gleisausbau zwischen Trier und Luxemburg aus dem Großherzogtum grünes Licht bekommen. Der Ministerrat stimmte dem Projekt zwischen Igel und Igel-West am Freitag zu. Damit stehen acht Millionen Euro für den Gleisausbau bereit.

Das Großherzogtum Luxemburg wird sich mit acht Millionen Euro an dem Gleisausbau zwischen Trier und Luxemburg beteiligen. In den kommenden Jahren möchten Trier und Luxemburg die Gleise zwischen Igel und Igel-West weiter ausbauen. Ab dem Jahr 2015 soll dann stündlich ein Zug zwischen Luxemburg und Trier verkehren. Der Ministerrat in Luxemburg hat diesem Projekt am Freitag zugestimmt. Damit wird sich das Großherzogtum mit acht Millionen Euro an den Ausbauarbeiten beteiligen. Das Ziel des Projektes ist die Verbesserung der Qualität des Transports durch unter eine Erweiterung der Kapazitäten, heißt es aus beiden Verkehrsministerien. Der deutsche Verkehrsminister Peter Ramsauer und der Luxemburger Infrastrukturminister, Claude Wiseler, haben am 29. Oktober in Luxemburg ein Finanzierungsabkommen über 19,6 Millionen Euro unterzeichnet. Von diesen knapp 20 Millionen Euro wird Luxemburg nach dem neuen Abkommen acht Millionen tragen müssen. Der Ausbau der Gleise bei Igel ist notwendig, damit die Züge dort in Zukunft mit Tempo 90 km/h fahren dürfen. Auf diese Weise wird die Fahrzeit erheblich reduziert.

Der neue stündliche Zug soll auch den “Personenaustausch” zwischen Trier und Luxemburg stärken. Auf diese Weise soll der Einzelhandel in beiden Städten profitieren.

© 2012 Luxembourg the heart of Europe · Subscribe:PostsComments ·