Subscribe:Posts Comments

You Are Here: Home » Culture, News » Das Tourismusjahr 2011 ist für Luxembourg erfreulich

Briten und Franzosen zieht es nach Luxembourg

Das Ministerium für Tourismus hat in diesen Tagen einen Bericht über die ersten zehn Monate des Tourismusjahres 2011 veröffentlicht. Die Bilanz fällt in den meisten Fällen sehr positiv aus, denn allem Anschein nach, kommen die Menschen gerne in das Großherzogtum. Vor allem die Hotel-Branche schnitt sehr gut ab und hat in den ersten zehn Monaten des Jahres 2011 7,3 Prozent mehr Gäste versorgt als in dem vergleichbaren Zeitraum des vorangegangenen Jahres. Allerdings muss man auch festhalten, dass das Rekordjahr 2008 in weiter Ferne scheint.
Fast in allen Gemeinden und Regionen in Luxembourg konnte ein Zuwachs an Touristen festgestellt werden. Die Hauptstadt des Großherzogtums schnitt hierbei am besten ab und legte in den Besucherzahlen gleich um 12 Prozent zu. Vor allem die Kasematten und das Großherzogliche Palais, die zu den beliebtesten Touristenattraktionen des Jahres 2011 zählten, sorgten für den Zuwachs der Touristenbesuche in der Hauptstadt von Luxembourg. Die Kasematten wurden demnach von knapp 110.000 Menschen besucht. Damit legten die Besucherzahlen um knappe 4 Prozent zu.
Aber nicht nur Hotels waren in diesem Jahr in Luxembourg gefragt, sondern auch Jugendherbergen und Ferienwohnungen. In beiden Branchen konnte ein deutlicher Zuwachs verzeichnet werden. Einzig das Nächtigen unter freiem Himmel war nicht mehr ganz so beliebt. So besuchten 2,7 Prozent weniger Menschen einen Camping-Platz in Luxembourg. Dies könnte aber mit der wechselhaften Wetterlage, die das ganze Jahr 2011 herrschte, zusammenhängen.

Die Hotelbranche profitiert von Geschäftstreffen

Dass die Hotelbranche so gut abschneidet, hängt vor allem mit den Geschäftsleuten zusammen, die 2011 nach Luxembourg geströmt sind. Kongress- und Geschäftstourismus stiegen insgesamt um über 60 Prozent und trieben damit die komplette Hotelbranche an. Aber auch Wochenendurlauber wurden deutlich häufiger registriert. Hinzu kommt noch die Verbesserungen der Arbeitsweise zwischen Reiseveranstaltern und den ansässigen Hotels bzw. Jugendherbergen.

Briten und Franzosen schauen gerne vorbei

Während die Zahl der aus Belgien stammenden Touristen leicht zurückging, wurden in diesem Jahr vor allem Touristen aus Großbritannien und Frankreich gesichtet. So wurde in der Hotelbranche eine Zuwachs von 16,5 Prozent im Hinblick auf Übernachtungen durch Briten verzeichnet. Bei den Franzosen waren es immerhin auch noch knapp 9 Prozent. Außerdem schienen die Franzosen mehr Gefallen an den Camping-Plätzen in Luxembourg zu finden, denn auch dort wurde eine Steigerung an französischen Gästen erkannt. Leider war das Jahr 2011 kein Jahr für die Niederländer, denn sie haben im Vergleich zu 2010 deutlich seltener den Weg nach Luxembourg gefunden.
Insgesamt kann die komplette Tourismusbranche mit den ersten zehn Monaten des Jahres 2011 durchaus zufrieden sein. Im Hinblick auf die Finanzkrise, die natürlich auch das Reiseverhalten der Menschen beeinflusst, ist das Tourismusjahr 2011 durchaus mit dem Adjektiv “erfolgreich” zu bewerten.

© 2011 Luxembourg the heart of Europe · Subscribe:PostsComments ·