Subscribe:Posts Comments

You Are Here: Home » News, Tourism » Luxemburg: Biltgen will Waffengesetz deutlich verschärfen

Luxemburg: Biltgen will Waffengesetz deutlich verschärfen

Der Luxemburger Justizminister François Biltgen hat in dieser Woche eine Debatte zum Thema Waffengesetz in Luxemburg angestoßen. Der Politiker wünscht sich für das Großherzogtum ein strengeres Waffengesetz, damit Amokläufe, wie sie beispielsweise immer wieder in Amerika stattfinden, nicht auch in Zukunft die Menschen in Luxemburg in Angst und Schrecken versetzen.

Der Justizminister in Luxemburg, François Biltgen, hat in dieser Woche eine neue Diskussion über die Verschärfung des aktuellen Waffengesetzes in Luxemburg begonnen. Der Politiker fordert eine strengere Überwachung. Erst vor einigen Wochen hatte die Regierung in Luxemburg die Waffenbestände in der Zivilbevölkerung überprüfen lassen. Biltgen war damals durch das Ergebnis geschockt gewesen. Derzeit besitzen 18’500 Privatpersonen in Luxemburg 86’427 registrierte Feuerwaffen. Eine Zunahme von 16 Prozent innerhalb der vergangenen zehn Jahre, die dem Justizminister Sorgen bereitet. Durch die Verschärfung des Waffengesetzes möchte François Biltgen vor allem erreichen, dass die Gefahr von Amokläufen deutlich gesenkt wird. Tödliche Zwischenfälle sollen in Luxemburg auch in Zukunft keine Rolle spielen. Des Weiteren hat sich der Justizminister in Luxemburg vorgenommen, den illegalen Handel mit den Waffen in Luxemburg endlich zu unterbinden. Jährlich, so schätzt man in Luxemburg, werden tausende Waffen ver- und gekauft.

Interessengruppen besitzen die Waffen in Luxemburg

Die Zahlen der Auswertung der Waffenverteilung in Luxemburg haben aber auch ergeben, dass die meisten Waffen im Besitz von Sportschützen oder Jägern sind. Aus diesem Grund hat Justizminister Biltgen am Montag einen Appell an diese Interessengruppen gerichtet, um Vorschläge zu einem verschärften Gesetz einzuholen. Daneben wurden auch die Polizei, der Zoll, die Staatsanwaltschaft und der Verband der Waffenhändler um eine Stellungnahme gebeten.

© 2013 Luxembourg the heart of Europe · Subscribe:PostsComments ·