Subscribe:Posts Comments

You Are Here: Home » Culture, News » Ende der Heilig-Rock-Wallfahrt 2012 in Trier

Ende der Heilig-Rock-Wallfahrt 2012 in Trier

An diesem Wochenende geht die Heilig-Rock-Wallfahrt 2012 in der Moselstadt Trier zu Ende. Seit dem 13. April 2012 haben insgesamt 550.000 Pilger den Weg an die Mosel gefunden. Trotz der Größe der Veranstaltung gab es keine schwerwiegenden Zwischenfälle. Die Polizei in Trier hat eine positive Bilanz gezogen. Auch die Veranstalter zeigten sich zufrieden.

An diesem Sonntag findet in Trier die Heilig-Rock-Wallfahrt 2012 ihr Ende. Seit dem 13. April 2012 liegt der Heilige Rock, den Jesus Christus der Geschichte nach bei der Kreuzigung getragen haben soll, im Trierer Dom aus. Insgesamt haben 550.000 Pilger den Weg an die Mosel gefunden. Das Bistum Trier rechnete vor dem Beginn der Wallfahrt mit einem Pilgerzustrom von ungefähr 500.000 Menschen. Dieser Wert wird am Ende, wenn der Heilige Rock heute Abend wieder verhüllt wird, überschritten werden. Trotz dem großen Zustrom von Menschen aus allen Teilen der Welt, verlief die Heilig-Rock-Wallfahrt friedlich und ohne störende Zwischenfälle. Die Polizei in Trier musste nur fünf Ordnungswidrigkeiten, 173 Verwarnungen, fünf Platzverweise und zwei Ingewahrsamnahmen aussprechen. Dank der hohen Präsenz uniformierter Polizeikräfte ist die Alltagskriminalität in den vier Wochen der Wallfahrt sogar leicht gesunken. Auch ein befürchtetes Verkehrschaos in Trier ist ausgeblieben. Vor allem der Park and Ride Service und die Einbahnstraßenregelung in der Weberbach haben den Verkehr deutlich entspannt.

Viele Helfer vor und hinter den Kulissen aktiv

Dass die Heilig-Rock-Wallfahrt 2012 in Trier solch ein Erfolg geworden ist, ist auch dank der vielen Helfer und Mitwirkenden vor und hinter der Kulisse zu verdanken. Insgesamt waren alleine knapp 2400 ehrenamtliche Helfer und Helferinnen während der Veranstaltung im Dauereinsatz. Sie wurden unter anderem für die Betreuung verschiedener Pilgergruppen eingesetzt. Andere übernahmen Sprach- und Übersetzungsaufgaben. Auch in der Organisation wurden ehrenamtliche Helfer eingesetzt. Das umfangreiche Kultur- und Begleitprogramm wurde in höchstem Maße von den 1350 Mitwirkenden getragen. Auch die feierlichen unterschiedlichen Gottesdienste konnten nur dank der Hilfe von 1830 Ministranten und 84 Chöre stattfinden. Die oben bereits erwähnten Polizisten leisteten während der Heilig-Rock-Wallfahrt 2012 19.000 zusätzliche Einsatzstunden.
Auch die eingesetzten Sanitäter haben einen wichtigen Beitrag zum erfolgreichen Verlauf der Wallfahrt geleistet. 1142 Sanitäter und medizinische Hilfskräfte haben sich um die Bedürfnisse der Pilger gekümmert. Insgesamt mussten sie allerdings nur knapp 1000 Mal eingreifen. Angesichts der hohen Besucherzahl ist dieser Wert erfeulich gering.

Aufgrund dieser großartigen Bilanz ist vor allem Bischof Stephan Ackermann betrübt über das Ende der Heilig-Rock-Wallfahrt 2012. Auf einer Pressekonferenz wollte er sich aber nicht zu der Frage äußern, wann der Heilige Rock denn das nächste Mal enthüllt werden wird.
Die diesjährige Heilig-Rock-Wallfahrt geht heute Abend mit einer Abendvesper zu Ende. In dieser Zeremonie wird der Heilige Rock in seinem Schrein langsam verhüllt.

© 2012 Luxembourg the heart of Europe · Subscribe:PostsComments ·