Subscribe:Posts Comments

You Are Here: Home » News, Sports, Sports events, Teams » Handball-EM: Luxemburg verliert gegen Finnland deutlich

Handball-EM: Luxemburg verliert gegen Finnland deutlich

In der Qualifikation zur Handball-Europameisterschaft hat Luxemburg sein erstes Spiel gegen Finnland deutlich mit 21:28 verloren. Während es zur Halbzeit noch völlig ausgeglichen 12:11 gestanden hatte, konnte sich Finnland im zweiten Spielabschnitt deutlich absetzen. Die Finnen revanchieren sich damit für eine Niederlage gegen Luxemburg, die sie vor wenigen Monaten erleiden mussten.

In dieser Woche hat die Qualifikation zur nächsten Handball-Europameisterschaft begonnen. In der Gruppe A traf Luxemburg in seinem ersten Spiel auf die Mannschaft aus Finnland. Vor wenigen Wochen waren beide Mannschaften in einem Freundschaftsspiel schon einmal aufeinandergetroffen. Damals konnten die Luxemburger die Finnen besiegen. Am Mittwoch revanchierten sich die Finnen für diese Niederlage und besiegten Luxemburg am Ende deutlich mit 28:21. Zur Pause war das Spiel noch sehr ausgeglichen gewesen. Mit 12:11 ging es zurück in die Kabinen. Im zweiten Spielabschnitt konnten die Luxemburger nicht mehr mit den Skandinaviern mithalten. Die Mannschaft aus Luxemburg stand sich vor allem selbst im Weg und produzierte einen Fehler nach dem anderen. Die intelligent spielenden Finnen nutzen diese eiskalt aus, um ihrerseits starke Konter einzuleiten.

Luxemburg findet gut ins Spiel

Zunächst deutete viel darauf hin, dass dieser Handballabend die Farben der Flagge Luxemburgs tragen würde. Die Luxemburger kamen sehr gut ins Spiel und führten nach wenigen Minuten bereits mit 5:2. Doch Finnland agierte in der Folge immer kompakter und wurde über die gesamte Spielzeit stärker. Kurz vor der Pause führte Luxemburg abermals mit drei Treffern, verpasste es in dieser Phase jedoch, den Vorsprung solide auszubauen. Folglich kamen die Finnen wieder heran und konnten mit einer Führung in die Halbzeitpause gehen. Sehr schlecht begann die FLH-Selektion den zweiten Durchgang, und beim Stand von 17:13 in der 40. war schon eine kleine Vorentscheidung gefallen. Doch Luxemburg gab nicht auf und verkürzte den Rückstand bis zur 52. auf zwei Tore (22:20). Gegen Ende des Spiels häuften sich die Fehler auf der Luxemburger Seite und erfahren Mannschaften im Handball nutzen dies eiskalt aus. Die Finnen schlossen einen Konter nach dem anderen ab und gewannen am Ende deutlich. Für Luxemburg sind die Chancen in der Qualifikation zur Handball-Europameisterschaft damit deutlich gesunken.

Die Gruppe A im Überblick

Gespielt in Gruppe A:
Finnland – Luxemburg 28:21

So geht’s weiter:
4. November 2012: Zypern – Finnland; 3./4. April 2013: Luxemburg – Zypern; 6./7. April: Luxemburg – Finnland; 12./13. Juni: Zypern – Luxemburg; 15./16. Juni: Finnland – Zypern

Tags: ,
© 2012 Luxembourg the heart of Europe · Subscribe:PostsComments ·