Subscribe:Posts Comments

You Are Here: Home » News, Sports » Gilles Muller verliert!

Olympia 2012: Gilles Muller hat verloren!

Der Luxemburger Tennisprofi Gilles Muller war die große Hoffnungs Luxembourgs beim Herren-Tennis bei den olympischen Spielen 2012 in London. Allerdings ist Muller heute bei dem Turnier ausgeschieden. Die Niederlage ist vor allem aufgrund zweier Matchbälle, die der Luxemburger bereits gehabt hatte, doppelt bitter.

Es war der erste Auftritt des Luxemburgers Gilles Muller bei olympischen Spielen und er hat sich trotz der Niederlage gegen Denis Istomin aus Usbekistan gut in London verkauft. Am heutigen Montag hat sich der Luxemburger Tennisprofi ein interessantes Match gegen seinen Kontrahenten geliefert. Letztendlich hat Gilles Muller nach weit über zwei Stunden Spielzeit in drei Sätzen verloren. Vor den Augen der großherzoglichen Familie entwickelte sich ab den ersten Ballwechseln eine Begegnung, wie sie nicht ausgeglichener hätte sein können. Beide Spieler schlugen sehr stark auf. Dadurch ergaben sich kaum Möglichkeiten, die ein Spieler für ein erstes Break hätte nutzen können. Istomin nutzte gleich die erste sich ihm bietende Chance im sechsten Spiel und zog auf 4:2 davon. Doch der starke Luxemburger Gilles Muller konterte mit einem Rebreak und holte sich auf diese Weise im direkten Gegenzug sein verlorenes Aufschlagspiel zurück.

Starker Wind in London

Das Match zwischen den beiden Tennisprofis hatte bereits im ersten Satz große Momente. Allerdings wurde das Spiel immer wieder durch starke Windböen beeinflusst. Letztlich hatte der Luxemburger Gilles Muller im ersten Satz ein wenig mehr Glück und gewann diesen im Tiebreak mit 7:4. Im zweiten Durchgang hätte Muller schnell für eine Vorentscheidung sorgen können. Doch die drei Breakchancen im vierten Spiel konnte er nicht nutzen. Das Spiel war nichts für schwache Nerven. Im neunten Spiel wehrte er nämlich drei Breakbälle ab und ging mit 5:4 in Führung. Bei 6:5 und 15:40 bei Aufschlag Istomin hatte er gar die Möglichkeit, die Begegnung definitiv zu beenden.
Auch wenn Muller alles probiert hat, was er später in einem Interview bestätigt hat, konnte er keinen der Matchbälle verwandeln. Istomin reagiert in den entscheidenden Momenten sehr stark und rief, sofern es notwendig wurde, sein bestes Tennis ab.

Im dritten Satz hatte der Luxemburger Gilles Muller Istomin nicht mehr viel entgegenzusetzen. Es schien von außen, dass Muller den vergebenen Matchballen nachhing und sich nicht mehr richtig fokusieren konnte. Dies wird auch dadurch bestätigt, dass der aus Luxembourg stammende Muller keine Breakchance mehr hatte. Letztlich gewann Istomin das Spiel verdient und rückt in die nächste Runde vor.

© 2012 Luxembourg the heart of Europe · Subscribe:PostsComments ·