Subscribe:Posts Comments

You Are Here: Home » European Union, News » Eurogruppe: Jean-Claude Juncker möchte Vorsitz 2013 abgeben

Eurogruppe: Jean-Claude Juncker möchte Vorsitz 2013 abgeben

Der Luxemburger Jean-Claude Juncker möchte den Vorsitz der Eurogruppe im kommenden Jahr an einen Nachfolger abtreten. Nach Berichten des Handelsblatts möchte Juncker, der auch Regierungschef in Luxemburg ist, 2013 vom Vorsitz zurücktreten. Schon in der nahen Vergangenheit hatte der Luxemburger immer wieder betont, das ihm die Doppelbelastung auf Dauer zu viel sein könnte.

Der Luxemburger Premierminister Jean-Claude Juncker ist derzeit auch noch der Vorsitzende der Eurogruppe. Wie lange dies noch so sein wird, steht momentan noch nicht fest. Allerdings berichten mehrere Zeitungen in diesen Tagen, dass der Luxemburger Jean-Claude Juncker sein Amt im kommenden Jahr an einen Nachfolger abtreten möchte. Premierminister Jean-Claude Juncker lässt sich laut einem Zeitungsbericht nicht von seinem Rücktritt als Eurogruppenchef abbringen. Juncker habe mehrere Euro-Finanzminister angerufen, um seinen Rückzug für Anfang 2013 anzukündigen, heißt es in der Zeitung. Bereits vor einigen Wochen hatte der Luxemburger angekündigt, sein Amt als Vorsitzender niederzulegen, da ihm die Doppelbelastung aus Regierungschef in Luxemburg und Chef der Eurogruppe zu viel geworden ist. Obwohl Jean-Claude Juncker bereits vor Monaten mit dem Abschied geliebäugelt hat, konnte sich die Eurogruppe noch nicht auf einen Nachfolger einigen. Aus diesem Grund hofft man unter anderem in Deutschland, dass der Luxemburger sein Amt noch bis zum Herbst 2013 ausfüllen wird. Dies scheint aber nach den neuen Äußerungen des Luxemburger Premierministers sehr unwahrscheinlich.

© 2012 Luxembourg the heart of Europe · Subscribe:PostsComments ·