Subscribe:Posts Comments

You Are Here: Home » European Union, News » Atomkraftwerk Cattenom: Schlechter Stresstest der Europäischen Union

Schlechter Stresstest der EU

Die Europäische Union hat in den vergangenen Monaten 134 verschiedene Atomkraftwerke mit einem Stresstest auf deren Sicherheit untersucht. Unter diesen Atomkraftwerken war auch der Atommeiler Cattenom in Frankreich. Allerdings ist der Test alles andere als positiv ausgefallen. Anscheinend weist das französische Atomkraftwerk schwere Mängel auf und sollte wohl in der nächsten Zeit heruntergefahren werden.

Die Europäische Union hat in der letzten Zeit 134 verschiedene Atomkraftwerke in Europa einem Stresstest unterworfen. Ziel der Maßnahme war es, festzustellen, wie sicher die Atommeiler in Europa sind. Unter den Atomkraftwerken, die getestet wurden, befand sich auch das Atomkraftwerk Cattenom in Frankreich. Da dieser Meiler immer wieder mit Zwischenfällen auf sich aufmerksam macht, gehörte Cattenom zu den Atomkraftwerken, die sowohl von nationalen, als auch von internationalen Experten untersucht wurden. Die Ergebnisse, die diese Untersuchungen hervorgebracht haben, sind für Cattenom verheerend. Anscheinend ist das Kernkraftwerk laut den Experten nicht gegen Überschwemmungen und Erdbeben geschützt. Da diese Naturgewalten eher selten in Cattenom auftreten, scheinen diese Versäumnisse eher zweitrangig.

Notfallmaßnahmen mangelhaft

Schwerwiegender ist aber das Fazit, das die Experten in Bezug auf die Sicherheitsmaßnahmen in Notfallsituationen zogen. Anscheinend sind die Sicherheitsmaßnahmen im Atomkraftwerk Cattenom mangelhaft. Die neuen Ergebnisse aus den Berichten des Stresstests des Europäischen Union bestärken die Politiker und Kritiker, die seit Jahren die Abschaltung von Cattenom fordern. Das Atomkraftwerk ist nicht länger tragbar. Leider scheint die französische Regierung dies nicht zu glauben und hat sich bis heute nicht für eine Schließung des Atomkraftwerks ausgesprochen.

Die Europäische Union hat in Frankreich beinahe 60 Reaktoren überprüft. Dabei wurden in vielen Fällen leichte bis mittelschwere Mängel festgestellt. Insgesamt rechnet die Europäische Union mit Investitionen in Höhe von zehn bis 25 Milliarden Euro, die die Energiekonzerne aufbringen müssen, um alle Atomkraftwerke dem aktuellen Sicherheitsstandard anzupassen. Kritiker halten diese Zahlen für eine Untertreibung, denn nach deutschen Schätzungen wären alleine zehn Milliarden Euro notwendig gewesen, um die deutschen Meiler aufzurüsten.

 

© 2012 Luxembourg the heart of Europe · Subscribe:PostsComments ·