Subscribe:Posts Comments

You Are Here: Home » News, Sports, Teams » Andy Schleck nachträglicher Tour Sieger 2010

Andy Schleck wird der Sieg der Tour de France 2010 zugesprochen, nachdem Contador des Dopings schuldig gesprochen wird.

Heute fällte der internationale Sportgerichtshof in Lausanne sein Urteil im Fall Contador. Ergebnis: Alberto Contador wurde des Dopings für schuldig befunden und für zwei Jahre gesperrt. Der Gesamtsieg der Tour de France im Jahre 2010 wird ihm ebenfalls aberkannt. Während der Frankreichrundfahrt im Jahre 2010 wurde der Spanier positiv auf Clenbuterol getestet worden, eine leistungssteigernde Substanz, die auf der Liste der verbo tenen Substanzen im Leistungssport steht. Contador hatte die Vorwürfe stets damit entschuldigt, kontaminiertes, spanisches Fleisch verzehrt zu haben, nun wurde er dennoch für schuldig befunden und rückwirkend für 2 Jahre gesperrt.

Andy Schleck dagegen, einer der größten Kontrahenten von Alberto Contador und luxemburger Landsmann hätte allen Grund, sich zu freuen: Als damaliger zweiter im Gesamtklassement, wird ihm nun nachträglich der Toursieg zugesprochen. Doch wirkliche Freude sieht anders aus: Schleck habe Mitleid mit Alberto und habe immer an die Unschuld Contadors geglaubt. Dies sei ein trauriger Tag für den Radsport. Schleck wolle viel mehr auf einem sportlichen Weg die Tour gewinnen und nicht vor Gericht. So wird Schleck auf der offiziellen Website seines Teams Radioshack Nissan Trek zitiert.

Gerade in diesem Statement zeigt sich Schlecks Klasse: Statt sich über einen späten, aber sicher nicht unverdienten Toursieg zu freuen, vertraut er seinem Gegner und zeigt Mitleid. Schleck beweist sich als fairer Sportler und gleichzeitig als Kämpfer. Er möchte seine Gegner am Berg besiegen und nicht am grünen Tisch!

Ein Duell zwischen Contador und Schleck jedoch, wie wir es bei der Tour de France 2010 gesehen haben, wird es in diesem Jahr nicht geben, da Contador bis August diesen Jahres gesperrt sein wird. So lange stehen andere Namen auf der Liste der Konkurrenten um den Toursieg: Bruder Fränk Schleck, Cadel Evans, Tony Martin oder Alejandro Valverde könnten dem Luxemburger dieses Jahr gefährlich werden.

 

© 2012 Luxembourg the heart of Europe · Subscribe:PostsComments ·