Subscribe:Posts Comments

You Are Here: Home » News, Sports » Andy Schleck ist Sportler des Jahres 2011

Andy Schleck ein weiteres Mal Sportler des Jahres in Luxembourg

Anscheinend können in Luxembourg nur noch Radsportler zum besten männlichen Sportler des Jahres gewählt werden. Mit Andy Schleck wurde bereits zum neunten Mal nacheinander ein Radsportler mit dieser Ehre ausgezeichnet. Seit 2003 hießen die Gewinner in dieser Kategorie Kim Kirchen, Frank Schleck und Andy Schleck. Andy Schleck wurde zum dritten Mal nach 2009 und 2010 mit dem Titel bester männlicher Sportes des Jahres in Luxembourg geehrt. Allerdings war sein Vorsprung auf seinen Bruder Frank Schleck, ebenfalls Radprofi, nicht mehr ganz so groß, wie noch in den Jahren 2009 und 2010. Während Andy Schleck diese Wahlen mit ungefähr 250 Stimmen Vorsprung gewonnen hatte, waren es in diesem Jahr nur noch 111 Wahlpunkte Vorsprung. Dies könnte mit mehreren Dingen zu tun haben. Auf der einen Seite hat Franck Schleck bei der diesjährigen Tour de France wirklich einen starken Eindruck hinterlassen und ist letztlich immerhin auf den dritten Platz der angesehenen Tour gefahren. Andy Schleck hat sich zwar noch einen Platz besser platziert, wurde aber im Vorfeld der Tour mit zu den Sieganwärtern gezählt, denn die diesjährige Frankreichtour schien für den jüngeren der beiden Schleck-Brüder gemacht worden zu sein. Aus diesem Grund waren einige Menschen, nicht zuletzt Andy Schleck selber, sehr enttäuscht, dass es in Paris nur der zweite Platz wurde.
Hinter den beiden Schleck-Brüdern komplettierte der Tennisstar Gilles Muller das Podest. Er hatte in dieser Tennis-Saison einige Male für gute Auftritte gesorgt und war auch bei dem einen oder anderen Grand Slam Turnier unter den besten Spielern der Welt zu finden.

 

Sportler des Jahres
01. Andy Schleck Radsport 391
02. Frank Schleck Radsport 280
03. Gilles Muller Tennis 201
04. Dirk Bockel Triathlon 146
05. Laurent Carnol Schwimmen 107
06. Raphaël Stacchiotti Schwimmen 23
07. Mario Mutsch Fußball 15
08. Samy Picard Basketball 13
09. Jeff Henckels Bogenschießen 8
10. Steve Blasen Sportkegeln 7
11. Marcel Ewen Reiten 3
11. Sascha Palgen Kunstturnen 3

 

Bei den Frauen fiel der Wahl zur Sportlerin des Jahres in Luxembourg deutlich enger aus. Dort gewann die Tennisspielerin Mandy Minella mit 26 Stimmen Vorsprung vor der Judoka Marie Muller, die noch im vergangenen Jahr triumphiert hatte. Noch enger ging es um den verbleibenden Podestplatz Drei zu. Dort setzte sich die Radsportlerin Christine Majerus mit nur einer Stimme Vorsprung gegen die Tischtennisspielerin Ni Xia Lian durch.

Sportlerin des Jahres
01. Mandy Minella Tennis 335
02. Marie Muller Judo 309
03. Christine Majerus Radsport 170
04. Ni Xia Lian Tischtennis 169
05. Liz May Triathlon 122
06. Lynn Mossong Judo 34
07. Carole Calmes Schießen 27
08. Nathalie Lamborelle Radsport 15
09. Charlotte Bettendorf Reiten 9
10. Lis Fautsch Fechten 7

Neben der Wahl zum besten Sportler und zur besten Sportlerin in Luxemboug, stand natürlich auch die Ehrung der besten luxemburgischen Mannschaft auf der Tagesordnung. Dort ging die Auszeichnung mit über 100 Punkten Vorsprung an die Fußballnationalmannschaft des Großherzogtums. Die Wähler honorierten mit ihrer Entscheidung gleich zwei Siege, die die Nationalmannschaft im laufenden Jahr einfahren konnte.

Mannschaft des Jahres
01. Nationalteam Herren Fußball 380
02. Déifferdeng 03 Fußball 273
03. Nationalteam Frauen Tischtennis 215
04. HC Berchem Handball 199
05. Davis-Cup-Herren Tennis 130
© 2011 Luxembourg the heart of Europe · Subscribe:PostsComments ·