Subscribe:Posts Comments

You Are Here: Home » News, Sports » Andy Schleck zu Geldstrafe und Fahrverbot auf Bewährung verurteilt

Andy Schleck, luxemburgischer Radprofi, war am heutigen Mittwoch am Bezirksgericht Luxemburg geladen. Grund war ein Vorfall, der sich im Februar diesen Jahres ereignet hatte, als Schleck von der Polizei aufgrund einer erhöhten Geschwindigkeit angehalten worden war. 50 km/h waren an dieser Stelle in Alzingen in Höhe der „Hondsbréck“ erlaubt, mit 101 km/h wurde Andy Schleck erwischt.  Andy Schleck war an diesem Tag ausnahmsweise nicht mit dem Rad, sondern dem Auto unterwegs. Jetzt wurde  Andy Schleck in zweiter Instanz vom Bezirksgericht zu einer Geldstrafe von 350 Euro sowie einem Fahrverbot von 3 Monaten auf Bewährung verurteilt. In erster Instanz, vor dem Polizeigericht wurde lediglich eine Geldstrafe von 350 Euro verhängt, jetzt kam das Fahrverbot auf Bewährung oben drauf, nachdem die Staatsanwaltschaft Berufung gegen das Urteil eingelegt hatte. Schleck wird sich mit dem Urteil abfinden können.

Selbst wenn der Luxemburger Radprofi ein Fahrverbot ausgesprochen bekommen hätte, hätte er ohne Probleme auf das Rad umsteigen können.

Tags:
© 2011 Luxembourg the heart of Europe · Subscribe:PostsComments ·